Betty’n Caty Café: Wo alle Sinne gerne genießen

Betty'n Caty_Café_Theke_BuddaGibt es ein Geheimrezept für ein charmant-stilvolles Café mit viel Ästhetik und Leckerem? Wenn ja, dann erfüllen es Betty und Caty in ihrem gleichnamigen Café in Prenzlauer Berg.

Betty'n Caty_Café_Ladies_Blumen„Wie in einem gemütlichen Wohnzimmer ankommen, als wäre es schon immer da gewesen“ ist ein Credo der beiden liebenswerten Café Geschäftsführerinnen Betty (links im Bild) und Caty (rechts im Bild) – 2 Powerfrauen aus Sylt und Kaiserslautern, die internationale Gastro- und Finanzkompetenz, unter anderem von ihrer gemeinsamen Zeit im Soho House London und Berlin, mit der Leidenschaft für Menschen, gutes Essen und das Besondere in der Inneneinrichtung vereinen.

Obwohl erst jüngst Eröffnung gefeierte wurde (17.12.2013) ertappt man sich unwillkürlich in jener Buddha lächelnden Glücksstimmung, als wäre man selbst schon ewig willkommener Gast des Wohlfühlkonzeptes:

Betty'n Caty_Café_Interior_Boden_TapeteBetty'n Caty_Café_Interior_StühleDer Berliner Architekt Robert Schmitz-Michels und Tischler Livius Härer entwerfen und realisieren im gelungenen Teamwork mit Betty und Caty das raffiniert harmonische Interior Design und setzen dabei auf Zeitlosigkeit und maßgefertigte Handwerkskunst: Dunkler Dielenboden, creme-schwarze Kacheln, eine „handgetriebene“ Kupfertheke, eine florale Statement-Tapete der Firma Farben Kacza (ebenfalls eine bereichernde Auswahl zu finden bei der Tapetenagentur), Samtsofa-Ecken sowie viele antike Highlights des traditionsreichen, südfranzösischen Antiquitätenmarktes Isle-sur-la-Sorgue in der pittoresken Provençe.

Daher bereichern auch Schmuckstücke wie die Industriedesign-Lampen und Xavier Pauchard anmutenden Tolix-Industriestuhlklassiker aus Stahl die Atmosphäre. Die an die Pionierkunst der Thonetschen Bugholzmöbel erinnernden Holzstühle stammen aus England und sind auch Fundstücke aus dem Antiquitätendorf unweit von Avignon.

Betty'n Caty_Café_Kuchen_ErfrischungBetty'n Caty_Café_SpeisekarteAuch die Zeit in Bella Italia hat bei Betty Qualitätsspuren hinterlassen. So darf die in Florenz handgefertigte Esspressomaschiene von La Marzocco ebenso wenig für den Genuss der Gäste fehlen wie auch Leckeres auf der fein ausgewählten Speisekarte: Frühstück, Toastis, Sandwiches, Power Smoothies, Suppen, Salate, Quiches und fluffig fantastische Kuchen – ich bin hin und weg von einem neuen, schmucken Lieblingscafé in meinem Kiez!

Betty’n Caty
Knaackstraße 8, 10405 Berlin

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 08:00 – 18:00
Sa:        09:00 – 18:00
So:        10:00 – 18:00

 

7 Comments

  1. Annemarie
    13. April 2015 / 14:05

    OMG so ein schönes Café, toll, gleich mal beim nächsten Berlin Besuch ausprobieren!

    • 14. April 2015 / 22:45

      Es ist eine so schöne Atmosphäre, klein und besonders und lecker, alles, was ein Café braucht…

  2. Susanne
    16. September 2015 / 12:35

    I love it – so lecker, habe gerade mal wieder dort gegessen…

    • 22. September 2015 / 10:03

      Ist immer wieder lecker und zum Wohlfühlen, auch das Interior Konzept 🙂

  3. Anni
    10. Februar 2016 / 12:55

    Love it, so ein schmuckes Café Juwel!

    • 10. Februar 2016 / 13:14

      Auf jeden Fall, tolle Besitzerinnen, immer lecker und so klein und fein wie ich es in einer persönlichen Atmosphäre schätze

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *