Familienurlaub an verwunschenen Orten am Comer See

Familienurlaub an verwunschenen Orten am Comer SeeSponsored. „Wenn Sie die Geschichte zweier glücklicher Liebender schreiben, so wählen Sie als Schauplatz die Ufer des Comer Sees! Ich kenne keine sonst so offensichtlich vom Himmel gesegnete Landschaft“, schwärmt der Komponist Franz Liszt. 1837 lässt er Paris hinter sich und lustwandelt mit der verheirateten Marie Gräfin d’Agoult in Bellaggio. Ihr Kind Cosima gibt als Frau von Richard Wagner nicht weniger Anlass zu Klatsch und Tratsch.

Diese magische Faszination für Italien war schon immer da und wird es immer sein! Seit meiner Kindheit, den unzähligen Familienurlauben in Italien und meinem Romanistik Studium hat der impulsive Singsang und unverwechselbar italienische Dolce-Vita-Charme mich verzaubert. Und die Sehnsucht nach einem luftig-leichten Sommergefühl gestillt. Schon eine Woche in Bellissima Italia reicht, um die Seele baumeln zu lassen und tiefenentspannt nach Hause zu kommen. Letztes Jahr waren wir zu einer absoluten Traumhochzeit zwischen Mailand und dem Comer See eingeladen und haben einen kleinen Familienurlaub dran gehängt. Direkt am Wasser, am Comer See, der wie Lametta zu unseren Füßen glitzert und uns mit verwunschenen Orten überrascht.

Airbnb Apartement Tipp am Comer See

Unser Airbnb Appartement von Laura und Claudio liegt auf einem Felsen in Dorio, ein kleiner Ort an der Westküste. Schon beim Frühstücken werden wir mit Comer See Blick verwöhnt, genießen Antipasti, Pane und Vino Rosso bei Sonnenuntergang auf gleich zwei großen Terrassen. Eingekauft in einem winzigen, typisch italienischen Tante Emma Laden im Dorfzentrum um die Ecke.

Airbnb Comer See Dorio AppartementHier kennt noch jeder Jeden. Die Einheimischen freuen sich über „il piccolo biondo / carino Federico“, den kleinen, süßen blonden Friedrich. Von der wohltuend frischen Seeluft und dem Duft und Blick auf violette, blutrote und pinkfarbene Azaleen ist Friedrich genauso quirlig angetan wie wir. Bei ihm ist dann doch eher Anfassen und Ausrupfen angesagt. Alles wird neugierig erkundet, ständig und überall. Das lockt uns auch in kleine Tabaccheria, die man an jeder Straßenecke findet und uns mit dem Einfachsten schon glücklich machen: Brötchen mit Olivenöl, Parmesan, frischer Salami und einem caffè macchiato, den ich nur in Italien so gut trinken kann.

Spontan sein und romantische Gassen entdecken

An so einer Tabaccheria in Dervio, nur ein Katzensprung von Dorio entfernt, laufen wir spontan Richtung See und entdecken kleine Gassen, romantische, menschenleere Plätze zum Sitzen, ursprünglich gewachsene Pflanzen wie Kakteen und alte Fischer- und Seemannshäuschen aus Stein, geschätzt noch aus dem Mittelalter. Über den Häuschen thront eine Burg. Dieser Charme ist einmalig schön und hinter jeder Fassade würde das Interior Herz gerne sofort wissen wie’s drinnen aussieht. Aber manchmal muss man auch einfach mehr den Moment leben und nicht knipsend festhalten.

Familienurlaub an verwunschenen Orten am Comer SeeKieselstein-Strandbuchten und kleine Blumenkavaliere

Wie die vielen Steinhäuser und mit Stein gesäumten Gassen, gibt’s am Comer See nur Kieselstein-Buchten oder satte grüne Wiesen direkt am Wasser. Macht aber irgendwie nix, für eine kurze Zeit zumindest: Mit Picknickdecke und Handtuch Polsterung, Schwimmschuhen, Sandspielzeug und natürlich Mama und Papa als Klettergerüst sind die Tage am „Strand“ für Friedrich auch der Renner. Bei kleinen Blumenkavalieren unter Zitronen Rundbögen schlägt auch mein Herz höher und ich bin glücklich mit meinen Geschenk, meinem kleinsten Lieblingsmenschen.

Familienurlaub an verwunschenen Orten am Comer SeeAhoi auf dem Comer See!

Neben verwunschenen, auf schmalen Felsen getürmte Orte, schauen wir uns am allerliebsten die fast schon hochalpine Landschaft vom Wasser aus an. Anmutig verwitterte Grandhotels, prächtige Adelsresidenzen und VIP-Villen mit traumhaften Parkanlagen, Terrassen und Kaskaden locken zwischen mit Sahnehäubchen gekrönten Berggipfeln. Eine absolute Bilderbuchkulisse.

Simon ist passionierter Segler, Friedrich und ich mittlerweile auch. Seekrank ist zum Glück niemand und daher einfach, einen schicken Motorboot-Flitzer in Menaggio auszuleihen und damit die Route an der Ostküste zu fahren: Vorbei an Cadenabbia, der Altkanzler Villa von Konrad Adenauer, an Lenno, einem der schönsten kleinen Orte mit leckerster Eisdiele auf einer kleinen Piazza am Fuße einer meiner Lieblingsvillen, der Villa del Balbianello. Ein Stück weiter geht’s zum gefeierten Inselrestaurant La Locanda dell`isola Comacina, dass tagsüber mit einem einmaligen Seeblick verwöhnt und abends mit den bunten Lichtern der Dörfer, die sich im Wasser spiegeln. Wer die Promi Villa Oleandra von George Clooney in 100 Meter Entfernung bestaunen möchte, muss noch weiter an der Ostküste bis nach Laglio tuckern. Wir fahren lieber über den See die PS aus, ab nach Bellagio und wieder zurück nach Menaggio. Mit Rettungswesten und abwechselnd von uns gut festgehalten, ist das Fahren auch für kleine Motorbootfans wie Friedirch kein Problem. Der hat die halbe Fahrt sowieso nur geschlafen.

Familienurlaub an verwunschenen Orten am Comer See

James Bond wäre neidisch!

Während des Rundgangs in der Villa del Balbianello haben wir viele international sympathische Begegnungen: Mit Franzosen, Holländern, Spaniern, Engländern und Amerikanern sind wir das spannend verwinkelte Villen Juwel auf der Spitze der Halbinsel Lavedo in Lenno abgelaufen: Eine mit Zypressen, perfekt geschnittenen Buchsbäumen und Hortensienmeeren angelegte Parkanlage zieht alle magisch an. Auch die kleine Bootsanlegestelle ist verwunschen. Kein Wunder, dass die Villa ein beliebter Ort für Hochzeiten und Filmkulissen ist. Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und James-Bond, Casino Royale, wurden hier schon gedreht. Friedrich hüpft rum, steht gerne mal Kopf und bekommt mitten in der Führung einen Lachanfall. Absolut ansteckend: Die charmante italienische Reiseführerin und der Rest der Gruppe lachen mit.

Der mailändische Unternehmersohn, Bergsteiger und Forscher Graf Guido Monzino ist der letzte Privatbesitzer der Villa. Sein Einrichtungsstil und die Exponate von über 21 Expeditionen sind einfach beeindruckend. Nach seinem Tod 1988 hat Monzino das Anwesen der FAI (italienische Kultur- und Umweltschutzorganisation) geschenkt und so für uns alle zugänglich gemacht.

Als auf dem Rückweg zum Ufer ein Sturm aufzieht, schaffen wir es gerade noch rechtzeitig ins letzte kleine Motorboot, dass uns samt Kinderwagen mitnimmt. Zeit für Rettungswesen bleibt nicht mehr. Die Wellen peitschen hoch und es wird dunkler hinter uns. Oh ja, absolute James Bond Stimmung! Irgendwie kommen wir dann doch noch sicher und pitschnass ans Land und begießen den Adrenalinschub mit zwei Spritz und einer heißen Milch für Friedrich. Adrenalin gehört an so einem Ort einfach dazu!

Bellissima Italia, wir kommen wieder, schon im Mai geht’s für eine Hochzeit ins Veneto und für einen Städtetrip nach Rom, diesmal ohne Friedrich. Und auch das wird eine neue Erfahrung, eine Neuentdeckung für uns.

IMG_1312

Tipps für den Comer See:

  • Motorboot ausleihen und über den See shippern, kurze Einweisungen beachten und ab geht’s (Segelschein vorausgesetzt)
  • Immer mal an kleinen schmucken Orten anhalten und Richtung Wasser die Gassen laufen. Wie in Dervio gibt es noch mehr romantische Plätze.
  • Ein Auto wird für alle Strecken gebraucht. Mit Fähren kommt man auch mit Auto überall hin.
  • Schäbbig aussehende Tabaccheria haben die besten kleinen Snacks!
  • Keinen Sandstrand erwarten, lieber Schwimmschuhe für empfindliche Füße einpacken und trotzdem ins Wasser gehen!
  • Villa del Balbianello anschauen & mit schönstem Seeblick in Lenno eine Eisbombe essen.
  • Bei Einheimischen wohnen, mit genügend Privatsphäre: Unsere Airbnb Vermieter hatten immer gute Tipps, egal ob für Essen, Events oder Aktivitäten
  • Wer noch nicht in Italiens Modemetropole war: Mailand ist nur 1,5 h entfernt

Ihr hättet gerne mehr von solchen Reisen und Erlebnissen? Findet viele, weitere Inspirationen zum Thema Neu- und Wiederentdecken in den Bereichen Reisen, Mode und Möbel von Lu, Hannah, dem Otto.de Team und mir in unserem Pinterest Gruppenboard: HeuteIstDerTag der Entdeckung! Jeden Tag gibt’s spannende Inspiration:

Folge OTTO Fashion & Lifestyles Pinnwand „HeuteIstDerTag der Entdeckung“ auf Pinterest.

4 Kommentare

  1. Irene
    17. April 2016 / 20:40

    Ich habe Fernweh, Italien ist auch immer eins unserer liebsten Reisen. Sieht ganz toll aus, am Comer See war ich als Kind mal…schöne Erinnerungen! Es wird unbedingt Zeit, mal wieder dort hin zu fahren 🙂

    • 26. Mai 2016 / 09:38

      Wir kommen gerade von Rom und vom Veneto und unser Tipp ist sich auf jeden Fall jedes Jahr mal eine Italien Auszeit zu gönnen. Der Comer See war so schön und da reicht oft schon 1 Woche mal aus, als Familie abzuschalten.

  2. Anni
    17. April 2016 / 21:50

    Wie bezaubernd Friedrich aussieht und sie alle mit verzaubert, noch so klein 🙂
    So ein schöner Urlaub und eurer Appartement sieht auch toll aus, bin da gleich mal auf Aurbnb gestöbert.
    Im Pinterest Board kann man sich ja wie immer schön verlieren, herrlich!

    • 26. Mai 2016 / 09:37

      Wem sagst Du das mit dem sich Verlieren in Pinterest Boards 😉
      Der kleine Mann war noch so klein, stimmt, so wertvoll diese gemeinsame Zeit. Schau Dir gerne mal das Airbnb Apartment an, wir hatten eine super Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.