Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann

Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration

Mit dem Winter Wonderland wird es dieses Jahr wohl nix mehr. Dafür haben wir uns ein wenig Winter mit dem DIY-Papier-Schneemann von Caro von sodapop design nach Hause geholt. Der geometrische Schneemann in der Glasglocke macht eine super Winterstimmung und, ist eigentlich einfach nachzumachen. Meine Bastel-Nerven sind jedoch kurz vor Weihnachten etwas strapaziert worden. Naja, ich mache ja nicht so oft so filigrane Bastelarbeit und wenn, dann ist mein Ehrgeiz absolut gepackt. Der Praxistest dieses tollen DIYs hat mich so einige Fingerkuppenhaut und super stark klebrige Sekundenkleber Reste gekostet. Zudem mehrere Anläufe fürs perfekte Verkleben und aufgeladene Styroporkügelchen, die gerne überall im Zimmer rum fliegen anstatt in der Holzschale zu bleiben. Am Ende hab‘ ich’s sogar geschafft, eine Zylinder förmige Nase zu drucken und, sie mit einer Fotoecke leicht zu fixieren.

Friedrich war begeistert. Das ist die Hauptsache! Vor allem aber auch über die Styroporkügelchen, die sich auch in seinem Kinderzimmer überall selbständig gemacht haben… Puh.
Für die weihnachtliche Stimmung gibt’s in unserem Wohnzimmer den Papier Schneemann mit echtem Kerzenlicht in Einmachgläsern dekoriert. Ich mag besonders die Ball Mason Gläser Quilted von Lieblingsglas, die man so schön vielseitig nutzen kann.

Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration Pinterest Praxistest: DIY-Papier-Schneemann | Pinspiration

Herzlichen Dank Lieblingsglas für die tolle Zusammenarbeit.
Die Glasglocke mit Dekoration habe ich bei Depot gekauft.

 

5 Comments

  1. Emmi
    3. Januar 2017 / 16:27

    Puh, Wahnsinn, das kann ich mir vorstellen, dass die schönen Ideen auf Pinterest in der Praxis doch kniffeliger sind als sie aussehen. Ist super süß geworden, Friedrich hat sich sicherlich gefreut?
    Liebste Grüße Emmi

  2. Annika
    16. Januar 2017 / 12:09

    Oh wie hübsch, sehe ich erst jetzt.
    Ich kann solche DIYs, die so kleinteilig sind einfach nicht so gut nachbasteln, kann mir daher vorstellen, dass der Schneemann ein gutes Stück Arbeit war.
    Liebe Grüße Annika

    • 24. Januar 2017 / 22:59

      Bin auch super froh, dass es doch noch geklappt hat, auch wenn es echt kniffelig war – jetzt darf man an ihm erstmal nicht groß rum wackeln 😉

  3. Julia
    20. Januar 2017 / 11:17

    Ich wollte mich auch schon an den Schneemann wagen. Ich habe mich dann für einfachere Papiersterne entschieden ☺️
    LG, Julia

    • 24. Januar 2017 / 23:01

      hihi, ich werde ihn auch nicht unbedingt zweimal machen, bin so froh, dass die super kleine Zylinder Nase auch hält… und meine verklebten Händen waren nach 4 tagen wieder ok, verrückt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *