Pinterest Pinner Interview No. 10: Ricarda von 23qm Stil

Collage Nr. 2 Pinterest Pinner Interview 23qm StilWas für ein Glück, dass mein damaliges IKEA Local Marketing Team und ich sie 2011 für einen Vortrag über Blogger-Inspirationsquellen eingeladen haben. Ich erinnere mich an ein wunderschönes, einmaliges Event. Bis zu dem Zeitpunkt habe ich Blogs immer gerne gelesen und mich danach selbst in die spannende Welt des Bloggings gewagt. Heute ist Ricarda, Bloggerin auf 23qm Stil, mein Pinterest Pinner Interview Nummer 10. Erfahrt mehr über ihre Pinterest Lieblings-Pinner, Trends, Tipps, ihren persönlichen Tagesablauf und Zukunfts-Projekte.

// 1 Bringing the outside in via The Design Chaser // 2 Baumwolldecke The Grid von bastisRike von Henrike Schoen // 3 Ein traumhaftes finnisches Zuhause in einer alten Fabrik via My Scandinavian Home // 4 Blau-graues Sideboard via Sanna Fischer // 5 New York Quote von urban outfitters // 6 Wythe Hotel New York // 7 Blume via Madelynn Furlong // 8 The Kinfolk Home // 9 Mes Dames Kollektion via Honey Kennedy

Ricarda ist eine wahre Allrounderin: Bloggerin, Community Managerin, zusammen mit Clara von tastesheriff BLOGST Konferenz Gründerin, Familienmensch, Design- und Reisesüchtige. Da gibt es einfach Vieles, was sie inspiriert und glücklich macht „Neugierig online und offline durch die Welt zu gehen ist für mich die beste Inspiration. Gespräche mit Freunden und vertrauten Menschen, Reisen, Spaziergänge in der Natur, ein Abendessen in einem schönen Restaurant oder der Aufenthalt in einem tollen Hotel. Ich bin sehr gerne unterwegs und Inspiration finde ich eigentlich überall.“

Auch in Lieblingsblogs kann Ricarda sich gerne mal verlieren: „Am liebsten lese ich Blogs von Menschen, die ich persönlich kenne und schätze. Und das sind inzwischen eine ganze Menge und jeder ist auf seine Art besonders und einzigartig. Neu entdeckt habe ich in diesem Jahr Monstercircus von Mette, die gerade den Best of Interior Blog Award gewonnen hat und tolle DIY-Ideen zeigt.“

Einen Blick in den privaten und beruflichen Alltag beschreibt Ricarda mit „Mein Tag beginnt mit einem starken Espresso. Immer! Ich frühstücke mit meiner Familie, lese Zeitung, schmiere im Akkord Schulbrote und schneide Obst und Gemüse damit meine Kinder in der Schule gut versorgt sind. Eine Runde aufräumen im Haus, dann geht es an den Schreibtisch. Ich beantworte Mails, recherchiere, schreibe Blogposts, gebe Interviews, bereite BLOGST Workshops vor oder organisiere wie im Moment viel für die BLOGST Konferenz . Ich monitore Twitter, Facebook und Instagram. Nicht nur für mich, auch für die BLOGST Community, denn Wissen zu teilen ist einer der Leitsätze von BLOGST. An manchen Tagen bin ich unterwegs, habe Termine , bin auf Messen, Pressereisen oder mache Bilder für meinen Blog. Zwischendurch versuche ich irgendwie meinen Alltag mit Unmengen von Wäsche und der Organisation die ein Familienleben mit fünf Personen so mit sich bringt unter zu bekommen. Abends treffe ich mich häufig mit Freunden oder gehe mit meiner Familie essen. Wir sind alle leidenschaftliche Foodies und probieren gerne neue Restaurants aus. Und irgendwie bringe ich auch noch ein paar Sporteinheiten unter!“

Bei einem vollgepackten Terminkalender gibt es aber auch immer noch genügend Raum für spannende Zukunftspläne „Gerade läuft mein mir ein Projekt aus und den Rest des Jahres möchte ich mich wieder mehr meinem Blog und dem ganzen Drumherum widmen. Für BLOGST spuken schon tolle neue Ideen für 2016 in meinem Kopf herum. Zuhause habe ich einige Projekte anstehen, die ich gerne zeitnah umsetzen möchte. Und langfristig beschäftige ich mich gerade damit dass sich mein Familienleben ändert, weil meine Kinder erwachsen werden. Wenn sie ausziehen, möchte ich sehr gerne mit meinem Mann um die Welt reisen. Oder für ein Jahr in New York leben.“

Collage Pinterest Pinner Interview 23qm Stil

// 10 Gemütliches Outfit via all the shoes fit // 11 Urban Jungle Bloggers Plantgang via Ricarda von 23qm Stil // 12 Outdoor Inspiration von Molly Wood garden design  // 13 Schlafzimmer mit gestreifter Bettwäsche und Holzbett, bester Repi auf Pinterest

Seid wann bist Du bei Pinterest dabei?

Ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht so genau. So ungefähr vier Jahre glaube ich.

Was fasziniert Dich, bei Pinterest mitzumachen?

Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß, sich so geballt visuell inspirieren zu lassen. Ich kann beim Pinnen in andere Welten eintauchen und dabei total entspannen. Wenn ich bei Pinterest bin kann ich Weltreisende, Sterneköchin oder Innenarchitektin sein.

Wie würdest Du Pinterest innerhalb der Social Media Plattformen beschreiben?

Pinterest ist für mich der Kanal, der die eigene Persönlichkeit am Meisten unterstreicht. Auf Facebook teile ich Inhalte, bei Twitter Worte und auf Instagram ein Lebensgefühl. Das ich mich neben vielleicht festgelegten Blogthemen noch für andere Dinge interessiere, dafür habe ich Pinterest.

Wie und wann pinnst Du am liebsten?

Sonntags wenn ich mal wieder das Haus umkremple und Inspirationen brauche und täglich abends auf der Couch.

Wie nutzt Du Pinterest generell? (Für den Alltag? Für Projekte? zur Inspiration?)

Sehr viel für Projekte, die ich in meinem Zuhause angehen möchte (aktuell ein neues Badezimmer), viel für zukünftige Reisen, aber auch um Rezepte und saisonale Inspirationen zu sammeln. Pinterest ist für mich wie ein Buch, in dem ich alles festhalte, was spannend für mich ist oder was ich gerne einmal umsetzen möchte.

Wie nutzt Du Pinterest für Deinen Blog?

Ich pinne die schönsten Bilder meiner Blogbeiträge und anders herum verlinke ich oft aus Blogposts auf zum Thema passende Pinnwände.

Hast Du Learnings von Pinterest?

Regelmässig pinnen und ab und zu mal aufräumen. Neue Coverbilder bringen frischen Wind ins Profil und machen Lust auf neue Pins. Wichtig finde ich auch eine Biographie zu haben. Niemand folgt gerne einer unbekannten Person ohne sichtbare Interessen. Auch Pinnwände gemeinsam zu nutzen finde ich großartig. Geheime Pinnwände sind ideal für Projekte wie zum Beispiel die Hochzeit der besten Freundin oder ein neues Blogdesign.

Was sind Deine stärksten Repins?

Pinterest Repin Nr. 1

Pinterest Repin Nr. 2

Pinterest Repin Nr. 3

Was sind Deine 4 Lieblingsboards mit je einem stellvertretenden Pin? Beschreibe mir kurz warum Du sie ausgewählt hast.

Teenager Räume: weil auch mein drittes Kind jetzt ein Teenager ist und sich die Bedürfnisse an

Green Living: weil ich gerade sehr im Urban Jungle Bloggers Fieber bin!

Fashion & Stil: weil das sonst kein Thema auf meinem Blog ist, ich hier aber viel für meinen Look für mich heraus finde!

New York: weil diese unglaubliche Stadt im Herbst zum dritten Mal das Ziel meiner Träume ist!

Wer sind Deine 4 Lieblingspinner und warum folgst Du ihnen?

Heimatbaum – Pepper könnte mein Pin Zwilling sein 🙂

All about Mela – bei Melas Pins kann ich wunderbar in andere Welten abtauchen.

Avenue Lifestyle – Holly hat das wohl meist gepinnte Schlafzimmer ever und findet auch sonst viele schöne Inspirationen.

Joelix – Judith hat zusammen mit Igor dem Pflanzentrend einen Namen gegeben und pinnt selber die tollsten Pflanzenbilder!

Was ist Deiner Meinung nach ein aktueller Trend auf Pinterest?

Pflanzen!

Hast du Tipps wie Du Deine Follower bekommen hast?
Ich bin ja schon ein paar Jahre dabei – und regelmässiges Pinnen hilft!

Gibt es Ideen/ Features/ Anregungen, die Du Dir für die Zukunft von Pinterest wünschst?

Eigentlich nicht! Ich mag Pinterest genau so wie es ist!

Herzlichen Dank liebe Ricarda! Ricarda im Web: 23qm Stil und 23qm Pinterest Boards.

5 Kommentare zu “Pinterest Pinner Interview No. 10: Ricarda von 23qm Stil

  1. Oh so schön, ich warte immer auf Deine Pinner Interviews. Da hast Du aber wieder eine wunderschöne Collage zusammen gestellt und Ricarda ist auch eine tolle Bloggerin.

  2. Tolle Bloggerin und schönes Interview, lese deine Pinner Interviews und Deinen Blog sowieso auch immer gerne 😉

  3. Habe gerade alle Pinner Interviews von Dir durchstöbert, tolle Inspirationen & gute Idee. Auf Pinterest kann man sich ja so leicht verlieren… Ricarda finde ich auch toll und verfolge ihren Blog so wie Deinen schon länger 🙂

    • Hallo liebe Simone, das ist immer schön zu hören!
      Und ja auf Pinterest kann man sich gut verlieren, immer im positiven Sinne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.