IMM Köln Interior Design Trends 2016

IMM 2016 Trendreport: Korridor Design Regal IMM 2016 Trendreport: Woud Design RegalDie Kölner Möbelmesse IMM lockt dieses Jahr genau parallel zur Maison & Objet in Paris und überrascht dennoch mit ein paar spannenden Interior Design Labels und Traditionsmarken. 2016 sind absolute Gegensätze Trend, vor allem in den Farben. Ricarda von 23qm Stil und Clara von tastesheriff haben zur Blogst Blogger Lounge geladen und wieder einmal eine gelungene Tour organisiert. Ein IMM 2016 Trendbericht:

Auf dem IMM Programm sind mit dabei gewesen:

  • Das schwäbische Familienunternehmen Moll, dass mit multifunktionalen und ergonomischen Kinder- und Erwachsenen Büromöbel wie Schreibtische, Stühle, Lampen und durchdachtem, nachhaltigem Design überzeugt. Die Kinderschreibtische sind mitwachsend und unfallsicher dank einem Seilzugsystem, dass für die Kleinsten auch selbst bedienbar ist.
  • Das dänische Designlabel Montana Furniture stellt sein Baukasten-Möbelsystem und Module vor, die ähnlich auch bei den Finnen, Muuto, schon flexible Erfolgsklassiker sind. 42 Lackfarben, 7 Furnierungen und Spezialoberflächen stehen zur Auswahl. Neue flexible Kombinations-und Einsatzmöglichkeiten gibt’s mit den lichtdurchlässigen und leichten Panton Draht Kuben von Designer Verner Panton.
  • Das Deutsche Tapeteninstitut überrascht mit einem bunten 4-Farben-Räume Stand und einer besonderen Inszenierung ihres Slogans „Tapete macht aus Wänden ein Zuhause.“ Die Tapeten rücken dabei in den Hintergrund und lassen den vielen kuriosen Accessoires und selbstgebastelten Details viel Raum für das echte Leben. Schauspieler, die wie lebensechte Puppen umher spazieren sorgten für genügend Entertainment. Monika vom Blog Mo‘ Beads hat die Bloggertour und viele Fotos dazu in ihrem IMM Resümee festgehalten.
  • Das Online-Magazin für Einrichtung und textile Wohnkultur Gib Dir Stoff mit vielen kräftigen rot-orangfarbigen Stoffen. Verschiedene Muster und Texturen haben auch dieses Jahr wieder zum Anfassen verführt und die ein oder andere Blogger Kollegin das nächste DIY Projekt schon planen lassen.

IMM 2016 Trendreport: ThonetIMM 2016 Trendreport: String Furniture

  • Thonets gebogenes Holz und Stahlrohr Design gehört mit der unverwechselbaren Flechtkunst zu den Thonet Stuhlklassikern dazu. Dieses Jahr reihen sich zwischen den Klassikern die neue farbenstarke Outdoor-Kollektion Thonet All Seasons mit ihren Stahlrohrklassikern in witterungsbeständigem Gewand, ein Bugholz-Tisch 1060 von Jorre van Ast und ein Schaukelstuhl sowie eine Zweisitzer-Bank des Lounge-Programms 860, Design Lydia Brodde. Marcel Breuers Freischwinger mit Netzgewebe ist einer meiner Lieblinge neben dem Gebrüder Thonet Bugholzarmlehnenstuhl mit Rohrgeflecht.
  • String Furniture zeigt atmosphärisch mit Hilfe von Stylistin Lotta Agaton am Stärksten, was 2016 Möbeltrend ist: Schwarz, Grau und Erdtöne dominieren über helle, pudrige Farben, die gerade mit Rose Quartz und Serenity in den Pantone Color Of The Year nicht gegensätzlicher gefeiert werden könnten. So gibt’s die neuen String Plex Systeme mit Plexiglas-Seitenteilen in Esche und schwarz gebeizter Esche. Doch keine Panik, Trends kommen, gehen und lassen sich hervorragend kombinieren. Die geliebte helle Deko oder Lieblingsmöbel in zarteren Farben und helleren Holzoptiken können also bleiben. Schön ist Zuhause immer noch das, was selbst gefällt und zum Wohlfühlen einladet. Ein schöner IMM Bericht und Trendfragen könnt ihr bei Ricarda auf 23qm Stil nachlesen.
  • Das österreichische Team7 Team erwartet uns mit qualitativen Naturholzmöbeln aus nachhaltig bewirtschafteten, eigenen Wäldern und Materialkombinationen mit Glas und Leder. Wie bei & tradition fühlen sich die Holzmöbel sensationell weich an und niemand kann unberührt an ihnen vorbei laufen. Wenn der komplette Baum verwendet wird, fallen auch Kleinteile für die Messedekoration ab. Nichts wird verschwendet. Die Liebe zum Material Holz ist in jedem Detail zu sehen.
  • Das Traditionshaus für Qualitäts-Wassersysteme und -Accessoires im Bereich Küche und Bad Grohe überrascht uns zum krönenden Abschluss mit einem Get Together Abendessen im Belgischen Hof (samt Kölscher Frohnatur mit Kellner Kai) und einem Aquatunes Bluetooth-Lautsprecher fürs Bad. Freue mich schon aufs Ausprobieren!

IMM 2016 Trendreport: Woud Design Circle Rug Rikke Malling Skirt side table studiomikkolaakkonen IMM 2016 Trendreport: Woud Design Regal IMM 2016 Trendreport: Woud Design LampenNeu begeistert haben mich vor allem die dänischen, italienischen und holländischen Designlabels. Das junge dänische Label Woud präsentiert den Raining Circle Rug als Wandhängung neben den Dot Pendant Lampen, den tollen Coupé Regalen (endlich mal wieder eine neue Wand Alternative) und den Sofas Nakki und Peppy. Die Messefarben sind ebenfalls dunkel, gedeckt, etwas Grün, Grau-Schwarz und Grau-Blau. Die Kollektion ist wiederum auch in Weiß gehalten. Firmensitz von Woud ist das beschauliche Städtchen Horsens an der Ostküste Jütlands, gearbeitet wird mit internationalen Designern auch aus Japan.

Korridor Design ist wieder ein junger Däne, der mich vor allem mit dem Regal Anywhere und einer interessanten Ebenenoptik begeistert hat. Ich finde für Regale, Stühle und Sofas kann es nicht genügend Alternativen zu den etablierten Marken geben.

Ein persönliches Highlight und auf einem eher kleinen Messestand waren die Stuhl Schönheiten vom italienischen Designteam Very Wood, die mit internationalen Designer zusammen arbeiten. Der deutsche Designer Sebastian Herkner, der auch „Das Haus“ designt hat, steckt auch hinter den Unam Stühlen und der Outdoor geeigneten Version Unam Out. Holz trifft auf maritimen verknoteten Strick und hochwertige Baumwolle in zarten Farben – und hier finde ich sie wieder, Pantone Rose Quartz und Serenity. Ein oder zwei schöne Exemplare könnten gerne bei mir Zuhause einziehen…

IMM 2016 Trendreport: Very Wood Unam OutIMM 2016 Trendreport: Very Wood Unam OutIMM 2016 Trendreport: Very Wood Unam OutDezente, helle Farben in Creme, Rosé, Senf und Schwarz-Grau treffen auf Holz bei e15. Bei Molteni & C Dada hat mich der Rosé farbige Samtstuhl Armchair D.154.2 von Gio Ponti begeistert (warum so ein unemotionaler, komischer Nummernname?) Samt ist auf jeden Fall auch ein beliebtes Trend-Material bei Stühlen, Sofas und Kissen. Bei Hartô glänzen einzelne Details der Suzon Wall Mounted Storage Regalen mit Lederriemen in Kupfer und Grüngold.

IMM 2016 Trendreport: e15IMM 2016 Trendreport: Molteni & C Dada IMM 2016 Trendreport: HartôIMM 2016 Trendreport: Gubi IMM 2016 Trendreport: GubiUnd schon wieder ein Däne, aber mit italienischer, eleganter Aura: Gubi begeistert mich einfach mit Formen, Farben und Materialien zugleich: Samt ist auch ganz oben mit dabei und eine helle, kornblumenblaue Lampe, die in der 3er-Hängung ein totaler Hingucker ist.

Der „In Between“ Stuhl in geölte Eiche vom schwedischen Designer mit finnischen Wurzeln Sami Kallio für & tradition hat es mir letztes Jahr schon angetan. Ich spüre noch das seidenweiche Holz. Meine IMM 2015 Highlights und andere Pinterest Lieblinge findet ihr auch auf dem Blog. Messing, Edelstahl, Marmor und Samt findet man auch bei & tradition, ebenfalls dänische Wurzeln.

IMM 2016 Trendreport: & traditionIMM 2016 Trendreport: Ambiente Palette Table &tradition IMM 2016 Trendreport: &tradition Passepartout Lamp IMM 2016 Trendreport: &tradition Ambiente Formakami LampDie italienische Luxusmarke Minotti reiht sich in Farb- und Materialmix in den 2016 Trend mit ein und zeigt kornblumenblaue und Esmerald grüne Samtsofas, hochwertige Baumwolle und Marmor Möbelkombinationen. Bei der Eleganz würde sich auch James Bon wohl fühlen, meinte meine Freundin, die mich am zweiten Messetag begleitete.

England trifft auf schwedisches Design: Tom Dixon feiert Lampen, die wie eine Feuerkugel in Plexiglas leuchten und trotz einem Rot-Orange keine Puff-Atmosphäre ausstrahlen. Sie punkten doch eher elegant. Die Melt Copper Lampen sind mit der schwedischen Designkollektive Front entstanden. Die Skandinavier mischen auch hier bestens mit.

IMM 2016 Trendreport: MinottiIMM 2016 Trendreport: Tom DixonLast but not least: In den Weiten von Halle 11 hat mich dann doch noch ein Stand unerwartet überrascht. Die Holländer Leolux inszenieren ihre Kollektion mit wunderschönen Naturillustrationen des Berliner Künstlers Olaf Hajek. Vögel, die sich für ihren Nestbau die schönsten Federn, Zweige und Blüten zusammen sammeln.

IMM 2016 Trendreport: LeoluxIMM 2016 Trendreport: Leolux

 

20 Comments

  1. Irene
    26. Januar 2016 / 22:05

    Was für ein schöner, ausführlicher Bericht, besonders, wenn man nicht auf der IMM Möbelmesse war, habe ich jetzt einen tollen Überblick.

    Herzliche Grüße,
    Irene

    • 27. Januar 2016 / 23:22

      Das freut mich voll, liebe Irene!
      Du konntest nicht vor Ort sein vermute ich aus Deinem Kommentar?

  2. 27. Januar 2016 / 12:40

    Liebe Nina, was für ein schöner und ausführlicher Bericht – DANKE dafür! Und für den sehr sehr lustigen Abend! Schön, dass Du dabei warst! Liebe Grüße nach Berlin! Ricarda

    • 27. Januar 2016 / 23:19

      Liebe Ricarda,

      super gerne dabei gewesen und darüber geschrieben. Ich wiederhole mich: immer wieder gerne!
      Liebe Grüße nach Kölle

  3. 27. Januar 2016 / 14:36

    Wow….ich ziehe meinen Hut vor Dir, so tolle Bilder!
    Ich habe mit den Lichtverhältnissen doch echt zu kämpfen gehabt, da merkt man den Mangel an Erfahrung 😉
    Es war ein wunderbarer Tag und ich habe mich sehr gefreut, Dich kennenzulernen!
    liebe Grüße
    Conny (Smilla)

    • 27. Januar 2016 / 23:18

      Liebe Conny,

      herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar.
      Meine Bilder sind ein Mix aus meinen eigenen Messebildern und den Moodbildern der aktuellen Kollektionen meiner Lieblingsmarken.
      Ich fand es auch schön, Dich mal persönlich kennen gelernt zu haben.
      Liebe Grüße zurück

  4. Annemarie
    27. Januar 2016 / 19:48

    Wow, tolle Bilder & schöner Bericht als wäre ich doch selbst dort gewesen. Du hast die schönsten Highlights raus gepickt 🙂

    Liebe Grüße
    Annemarie

    • 27. Januar 2016 / 23:21

      Vielen lieben Dank liebe Annemarie!
      Messen können ja ganz schön überfordern, die 2 Tage waren Minimum nötig, um die schönsten Messestände & Kollektionen ausfindig zu machen und, zu besuchen 😉
      Liebe Grüße zurück

  5. 28. Januar 2016 / 09:09

    Liebe Nina,
    Was für ein toller Post mit ganz ganz vielen Anregungen, die man nur mit einem zweiten Tag Messe mitnehmen konnte. Danke dafür. Die Regale von Korridordesign, die du entdeckt hast und ich schon auf Instagram bewundert habe, sprechen mich total an! Welches Label sind denn die Tische und die schwarzen Lampen auf dem 7. Foto von oben? Die sind auch toll!
    Und vielen Dank fürs Verlinken <3 .
    Ganz liebe Grüße
    Monika

    • 28. Januar 2016 / 10:47

      Liebe Monika,

      lieben Dank für Deinen lieben Kommentar und ja, Du hast Recht, der 2. Tag war für einen genaueren Blick und das Entdecken von weiteren Möbelmarken notwendig – meine Erfahrung aus dem letzten Jahr musste ich jetzt einfach umsetzen. Deinen Bericht habe ich gerne verlinkt, schöner Tourüberblick & Fotos, vom Tapeteninstitut, die ich nicht gemacht habe.
      Die Lampen sind die Dot Pendant, der Tisch heisst Soround, beides auch vom dänischen Label Woud.
      Mich würde noch interessieren, was ein echter Tischler, der vom Handwerk kommt, zu den ganzen Bausystemen der Skandinavier sagt und, wie ein Tischler Möbelmessen erfährt und wahrnimmt – mal sehen, ein Interview wird sicherlich spannend sein als eins der nächsten Blogthemen…
      Liebe Grüße zurück

      • 29. Januar 2016 / 08:20

        Danke für die schnelle Antwort. Habe gerade auf der Woud Seite gestöbert. Sehr schöne Sachen. Deine Idee mit dem Interview ist super…bin ich schon gespannt!

  6. Leonie
    28. Januar 2016 / 22:47

    Wow, sooooo viele tolle Inspirationen. Wir sind gerade auf der Suche nach neuen Stühlen und da kommt Dein Bericht gerade zur rechten Zeit 😉

    • 28. Januar 2016 / 23:15

      Na das hört sich ja wirklich perfekt an.
      Es folgen ja noch die Möbelmessen in Stockholm und Mailand, da gibt’s die gleichen Verdächtigen und noch mal andere, hach, wie gerne würde ich dort auch noch dieses Jahr hin. Mal sehen, irgendwann klappt’s 🙂

  7. 29. Januar 2016 / 10:32

    Liebe Nina,

    danke für die vielen tollen Tipps, einige der Firmen kannte ich bisher noch gar nicht und habe sie auch auf der Messe nicht entdeckt. Ich werde aber auf jeden Fall auf den entsprechenden Webseiten vorbei schauen, sicher ist Vieles für meine Kunden mit dabei!

    Viele liebe Grüße in die Hauptstadt! Kathrin

    • 29. Januar 2016 / 11:37

      Hej liebe Kathrin,

      na das ist ja perfekt, wenn Du Neues bei mir entdeckt hast, freut mich. Der 2. Messetag war echt Gold wert, bei unserem straffen Programm blieb ja nicht so viel Zeit zum intensiven Schlendern an anderen Messeständen.
      Ich grüße Dich lieb zurück und freue mich auf bald mal wieder

  8. 30. Januar 2016 / 18:55

    Wow! Was für ein schöner und ausfühlicher Bericht liebe Nina! Da gab`s aber auch wirklich jede Menge schönes für`s Zuhause zu entdecken… Hat mich sehr gefreut, Dich wiederzusehen, leider musste ich dann ja abends so schnell zum Zug. Naja. Ein nächstes Mal folgt bestimmt! ; )
    Viele liebe Grüße! Julika

    • 1. Februar 2016 / 14:28

      Liebe Julika,

      herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar, es hat mich auch sehr gefreut, dass wir uns mal wieder gesehen haben.
      Die 2 Tage auf der IMM waren für einen Interior Design Trendreport auch echt nötig, ich konnte mir letztes Jahr nicht so viel anschauen…
      Bis ganz bald! Liebe Grüße zurück

  9. Mel
    31. Januar 2016 / 14:03

    Liebe Nini,

    ein ganz toller Bericht & super schöne Bilder! War ein ganz tolles Wochenende mit Dir und vielen wunderbaren Einrichtungs-Inspirationen!

    Auf ganz bald!
    Mel*

    • 1. Februar 2016 / 14:28

      Es war mir eine Ehre, liebe Mel!

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *