Reisen mit Kind & Reiseapotheke

Pinspiration Reisen mit Kind Tipps

Friedrich ist schon mit 3 Monaten innerhalb Deutschlands geflogen. Wir fahren regelmäßig Bus, Bahn und Auto, um unsere Familie und Freunde zu besuchen, aber auch Berlin und das Umland, vor allem Brandenburg und die Ostsee, zu genießen. Bis jetzt haben wir alles gut überstanden. Egal ob Flug, Bahn- oder Autofahrt, unsere Learnings und Tipps für eine stressfreiere und entspanntere Reise mit Baby oder Kleinkind möchte ich Euch gerne weiter geben:

// 1 Tiny Traveler Tilda | an Interactive Instagram Tale von Mer Mag // 2 Cath Kidston – Matt beschichteter Rucksack via Asos // 3 Erspart einige dreckige Klamotten: Baby Lätzchen von Barnabe aime le café // 4 Ein weiches Bandana von Esprit, zudem noch 100% Organic Cotton, ist für klimatisierte Flugreisen und Bahnfahrten besonders wichtig. Zu schnell könnten sich Kinder erkälten. // 5 Nur in einem bequemen Outfit ohne störende Knöpfe und steife, enge Hosen können sich die kleinsten Weltenbummler wohl fühlen. Handgemachte Strickjacke von Etsy Shop fablebaby // 6 Stylische Babymütze „Zoe“ von Roar Haus bis 24 Monate // 7 Nackenkissen von priebes, auch für bequeme Fahrradtouren perfekt // 8 Eins unserer Berliner Lieblingslabels: Monkind Berlin, Bio Lion Harem Pants // 9 Lieblingsschuhe von Kavat // 10 Cooler Kinderrucksack von Cotton:on

Unsere Flugreise mit Friedrich als 3-Monatiger war relativ unkompliziert. Wir haben uns rechtzeitig die erste Reihe mit ausklappbarem Babybett und mehr Beinfreiheit reserviert. Während der kurzen Flugzeit zum Köln-Bonner Flughafen habe ich auch aus Gründen des Druckausgleiches gestillt. Ich war zwar danach selbst ganz schön platt, Friedrich ging es jedoch super und geschlafen hat er auch, das ist das Wichtigste.

Mit 15 Monaten sind wir das zweite Mal innereuropäisch mit Friedrich geflogen und konnten seinen Tatendrang, ständig hin und her laufen zu wollen, nur damit etwas bremsen, indem wir seine persönlichen Entertainer waren: Unsere Sitzreihe wurde als Lego Duplo Spielwiese umfunktioniert, Lieblingskekse und Trinken waren im Dauereinsatz, Fensterrollo rauf und runter schieben, raus gucken und die Welt von oben erklären, singen funktioniert bei uns auch oft, Bordkarten falten, Lieblingsbücher vorlesen hüpfen und andere Fluggäste begrüßen.

Mit der girasol MySol Tragehilfe aus Tragetuchstoff konnten wir Friedrich als Baby bequem und nah am Körper tragen, so dass mein Mann und ich die Hände für das restliche Equipment frei hatten: Zwei große Koffer, eine Baby-Autositzschale, ein Rucksack mit Essen, Wickel- und Hygieneutensilien sowie Reiseapotheke samt Kinderwagen, auf dem wir, außer die Koffer, alles transportieren konnten. Mit 15 Monaten hat Friedrich im Kinderwagen geschlafen als wir Boarding hatten. Praktisch, dass man den Kinderwagen bis zum Flugzeug fahren darf und erst dort abgegeben muss. Da nicht jede Airline für größeres Sperrgepäck Verpackungsmaterial beim Check-In zur Verfügung stellt, würde ich immer eine Transporttasche mit dabei haben, damit nichts über die Flughafenbänder und beim ruppigen Aus-und Einladen kaputt geht.

Checkliste Flug:

  • Früh genug Flugtickets in der Kinderreihe buchen
  • Komplette Reiseapotheke, die man auch online bequem einkaufen kann: Wichtig vor allem auch Pflaster, Schere, Verbandszeug (sterile Wundkompressen, Mullbinden, Klebeband, Dreieckstuch), Kühlgel, Fieberzäpfchen, Fieberthermometer, Dentinox und Osanit beim Zahnen, Mittel gegen Durchfall, homöopathische Globulis, Desinfektionsspray und eine Wund- und Heilsalbe. Die Packliste für den ersten Urlaub mit Baby von Clara von tastesheriff ist hierfür lesenswert.
  • Bei Babys: Stillen oder Fläschchen bei Abflug & Landung (Druckausgleich)
  • Lieblingsrucksack mit Essen & Entertainment (Spielsachen, Kuscheltiere)
  • Gemütliche Wechselklamotten, bequeme Schuhe & weiche Krabbelschuhe
  • Kinderwagen Transportasche ( z.B. bugaboo) und Autositz Transporttasche (Schutz gegen Gepäckband-Beschädigungen)

Pinspiration Reisen mit Kindern Bahn TippsBahnfahren ist auch immer wieder spannend. Friedrich liebt „Bahn, Bahn“ fahren. Meine Begeisterung hält sich seitdem er laufen kann eher in Grenzen, da der kleine Mann mich ganz schön auf Trapp hält, daher:

Checkliste Bahnfahrt:

  • Nie ohne Reservierung reisen. Immer versuchen, das Kinderabteil mit Gleichgesinnten zu bekommen (privatere Atmosphäre, interessante Bekanntschaften, mehr Platz, teils für zwei Kinderwagen). 2 garantierte Plätze muss man mit Kleinkind einfach haben. Stehen geht bei einer sechs- bis siebenstündigen Fahrt auf gar keinen Fall.
  • Bei kurzen Wochenendtrips mit Friedrich alleine und keiner Reservierung im Kinderabteil nutze ich lieber einen Wanderrucksack, wie den deuter Kid Comfort Air, den wir zur Taufe geschenkt bekommen haben. Super bequem für Kind und Eltern. Ich lasse den Kinderwagen Zuhause, da er meist in einem anderen Wagon als in dem mit den reservierten Plätze stehen müsste und man zu viele Gepäckstellen im Auge behalten muss.
  • Wie schon beim Fliegen: Lieblingsrucksack mit Essen & Entertainment (Spielsachen, Kuscheltiere)
  • Gemütliche Wechselklamotten, bequeme Schuhe & weiche Krabbelschuhe
  • Auf Facebook hatte ich obiges Bild zu unserer Bahn-Reise nach München gepostet und folgende Tipp gegeben:
  1. Schlafen, wenn das Kind schläft (entweder im Kinderwagen schlafen  – nie das Kind alleine dort liegen lassen, lieber sich daneben setzen. Wenn ein Wanderrucksack am Start ist, Kind mit Nackenkissen gestützt auf Mama oder Papa schlafen lassen
  2. Alles zeigen & erklären
  3. Die Automatik-Türen beobachten & aus dem Fenster schauen
  4. Bei jeder Haltestelle genau schauen, was passiert
  5. Im Bahn-Restaurant essen
  6. Überall drauf klettern
  7. ICE-Geschenke (kleiner ICE-Zug & Malbuch) abholen
  8. Lieblingsbücher & Essen & Kekse & Trinken dabei haben
  9. Alle Leute und kleine Kinder begrüßen & mit ihnen spielen
  10. Tipp eines Facebook-Fans: Kleine Überraschung vorher kaufen und in der Bahn schenken, ältere Kinder mit Fragen rumschicken: Toiletten-Zählen, wo ist das Kinderabteil?

Sechsstündige Autofahrten waren hingegen immer kein Problem. Wenn Friedrich vorher gut gegessen und getrunken hat, schlummert er selig mindestens zwei bis drei Stunden. Ich richte mein Timing für die Abfahrt bestenfalls nach seinem Schlafrhythmus. Dies müsste auch ein Trick für Kinder sein, die nicht sofort nach der ersten Kurve im Auto einschlafen. Weitere Tipps für längere Autofahrten:

Checkliste Autofahrt:

  • Fahren, wenn die Kinder schlafen. Quengelnde Kinder machen auch die Fahrer nervös und auf der Autobahn kann man einfach nicht überall anhalten
  • Ein bis zwei längere Pausen einlegen, wenn die Kinder wach sind und auf einem netten Rasthof die Füße vertreten, rumlaufen, Windel wechseln, in Ruhe Essen und Trinken
  • Wie schon beim Fliegen: Lieblingsrucksack mit Essen & Entertainment (Spielsachen, Kuscheltiere) parat haben
  • Gemütliche Wechselklamotten, bequeme Schuhe & weiche Krabbelschuhe – Jacke & Mütze für die Pausen griffbereit haben
  • Musik & Hörspiele & selber Singen (funktioniert bei Friedrich zum Einschlafen)
  • Fensterrollo zum Abdunkeln
  • Nackenkissen zum besseren Stützen

Ich bin gespannt, was Eure Tipps und Tricks für Reisen mit Babys und Kleinkindern sind.

4 Kommentare zu “Reisen mit Kind & Reiseapotheke

  1. oh, ganz große ver-reiselust auch hier! welch wunderschöne auswahl und dann erst die tipps – vielen dank fürs teilen, der nächste trip mit kind kann kommen … liebe grüße – julia

    • Liebe Julia,

      herzlichen Dank für Deine lieben Worte. Ich freue mich sehr, dass Dir meine Collage gefällt und die Tipps hilfreich sind. Ich denke mit mehreren Kindern müsste man dann nochmals anders jonglieren, wenn man alleine reisen würde und am Besten sich mit dem Partner aufteilen.

  2. Hach liebe Nina, so toll. Ich kann alle Tipps nur unterschreiben. Habe noch gar nicht darüber nachgedacht, dass einige bei unseren Rackern auch bestens funktionieren könnten. Vielen Dank fürs Teilen und den hübschen Reise Outfits

    • Mir wurde auch im Schreiben erst wieder bewusst, was man doch alles unbewusst zum geplanten Organisieren alles macht, was die Reisezeit so angenehm wie möglich macht 🙂 Schön, dass Dir der Blogpost mit Tipps und kleinem Reise-Outfit gefällt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.